Neuigkeiten



05. Juni 2015

Nächstes gemeinsames Treffen von ProRad Arheilgen und dem AK Fahrradverkehr des ASTV am Montag den 15.6.2015 ab 20 Uhr im Meidnerweg 12


Das nächste gemeinsame Treffen der Interessengemeinschaft "ProRad Arheilgen" und dem AK Fahrradverkehr des ASTV ist für Montag den 15.6.2015 ab 20 Uhr bei Hartwig Richter im Meidnerweg 12 geplant. Themen sollen sein:
  • Vorbereitung des nächsten Treffen des Runden Tisches Radverkehr der Stadt Darmstadt
  • Fahrradparken in Arheilgen
  • Fahrradstraße Greinstraße - Im Erlich
  • Ausbesserung der Oberfläche des Schreberwegs
  • Frankfurter Straße: Radfahren im Bereich Merck
  • Schienenabdeckung im Bereich Wendeschleife Maulbeerallee

30. April 2014

Aktion STADTRADELN in der Wissenschaftsstadt Darmstadt vom 28. Juni 2014 bis zum 18. Juli 2014


Am 28.06.2014 wird in der Wissenschaftsstadt Darmstadt der Startschuss zur Kampagne STADTRADELN des Klima-Bündnis, dem größten kommunalen Netzwerk zum Klimaschutz gegeben. Mitglieder des Stadtparlaments radeln mit Bürgerinnen und Bürger für den Klimaschutz und sammeln die ersten Kilometer im bundesweiten Wettbewerb für die Wissenschaftsstadt Darmstadt.

Im Zeitraum von 28. Juni bis zum 18. Juli 2014 sind Mitglieder der Kommunalparlamente sowie Bürgerinnen und Bürger eingeladen, drei Wochen lang beruflich und privat möglichst viele Wege mit dem Fahrrad zurückzulegen. Den engagiertesten Teilnehmerinnen und Teilnehmer und Teams in der Wissenschaftsstadt Darmstadt winken Auszeichnungen und Preise. Anmeldung ab sofort möglich unter:
STADTRADELN Darmstadt 2014

Im Mittelpunkt der Kampagne stehen die Imageförderung des Radverkehrs und Bewusstseinsbildung in Sachen Klimaschutz. Die Hälfte aller mit dem Auto zurückgelegten Wege ist kürzer als fünf Kilometer eine ideale Entfernung zum Radfahren.


23. April 2014

Nächstes gemeinsames Treffen von ProRad Arheilgen und dem AK Fahrradverkehr des ASTV am Dienstag den 6.5.2014 ab 20 Uhr im Bürgerzentrum "Zum Goldnen Löwen"


Jetzt ist auch der Ort unseres nächsten Treffens bekannt: Das nächste gemeinsame Treffen der Interessengemeinschaft "ProRad Arheilgen" und dem AK Fahrradverkehr des ASTV ist für Dienstag den 6.5.2014 ab 20 Uhr im Bürgerzentrum "Zum Goldnen Löwen" (Raum 1) in Darmstadt-Arheilgen geplant. Themen sollen sein:

22. April 2014

Internetseiten von ProRad Arheilgen wurden erweitert


Es wurden weitere
Problemzonen in Arheilgen identifiziert, die nun auch auf der Internetpräsenz von ProRad Arheilgen beschrieben werden.

Weiterhin wird sich ProRad Arheilgen für das neue Projekt Fahrradschnellweg Frankfurt-Darmstadt
engagieren, da die geplante Fahrradstraße in Arheilgen Teil davon ist.


31. März 2014

Stadt Darmstadt informiert: Radfahrstreifen, Sicherheitsabstände, Benutzungspflicht


Gerade beim Fahrradfahren ist die Vielzahl an Verkehrsregeln und Verkehrsschildern nicht immer leicht zu durchschauen. Die Stadt Darmstadt hat daher ihre Internetseiten zum Fuß- und Radverkehr genau um diese und weitere Themen ergänzt und aktualisiert. Wir laden Sie herzlich ein, diese zu besuchen:

25. Februar 2014

Nächstes gemeinsames Treffen von ProRad Arheilgen und dem AK Fahrradverkehr des ASTV am Dienstag den 6.5.2014 ab 20 Uhr


Das nächste gemeinsame Treffen der Interessengemeinschaft "ProRad Arheilgen" und dem AK Fahrradverkehr des ASTV ist für Dienstag den 6.5.2014 ab 20 Uhr geplant.

Der Ort wird noch bekannt gegeben...

Themen sollen sein:
  • Bericht vom Runden Tisch Radverkehr
  • Bericht vom Runden Tisch Fahrradstraßen
  • Sonstiges

12. Januar 2014

Nächstes gemeinsames Treffen von ProRad Arheilgen und dem AK Fahrradverkehr des ASTV am Montag den 27.1.2014 ab 20 Uhr im Meidnerweg 12


Das nächste gemeinsame Treffen der Interessengemeinschaft "ProRad Arheilgen" und dem AK Fahrradverkehr des ASTV ist für Montag den 27.1.2014 ab 20 Uhr bei Hartwig Richter im Meidnerweg 12 geplant. Themen sollen sein:
  • Genehmigung des Protokolls vom letzten Treffen am 11.11.2013
  • Bericht von der Mitgliederversammlung des ASTV
  • Weiteres Vorgehen zu
    • Fahrradparkplätzen vor Geschäften
    • Ampel an der Kreuzung Martin-Luther-King-Ring - Arheilger Straße
    • Zusätzlichen Spiegeln und Ampelgriffen an der Kreuzung Frankfurter Straße - Martin-Luther-King-Ring
    • Radfahrerfreundliche Neugestaltung des Nordbahnhofs (siehe auch Arheilger Post vom 21.11.2013)
    • Möglichen Radwegeverengungen im Bereich Merck-Pyramide und Straßenbahnhaltestelle Maulbeerallee
    • Fahrradstraße Greinstraße - Im Erlich
  • Sonstiges

08. November 2013

Nächstes gemeinsames Treffen von ProRad Arheilgen und dem AK Fahrradverkehr des ASTV am Montag den 11.11.2013 ab 20 Uhr im Meidnerweg 12


Das nächste gemeinsame Treffen der Interessengemeinschaft "ProRad Arheilgen" und dem AK Fahrradverkehr des ASTV ist für Montag den 11.11.2013 ab 20 Uhr bei Hartwig Richter im Meidnerweg 12 geplant. Themen sollen sein:
  • Diskussion des Berichts des AK Radverkehr für die Mitgliederversammlung des ASTV
  • Umsetzen der in diesem Bericht beschriebenen Ideen
  • Bericht vom Runden Tisch Fahrradstraßen
  • Web ProRad Arheilgen und ASTV
  • Sonstiges

02. September 2013

Nächstes gemeinsames Treffen von ProRad Arheilgen und dem AK Fahrradverkehr des ASTV am Montag den 9.9.2013 ab 20 Uhr im Meidnerweg 12


Das nächste gemeinsame Treffen der Interessengemeinschaft "ProRad Arheilgen" und dem AK Fahrradverkehr des ASTV ist für Montag den 9.9.2013 ab 20 Uhr bei Hartwig Richter im Meidnerweg 12 geplant. Themen sollen sein:
  • Fahrradgerechte Neugestaltung des Darmstädter Nordbahnhofs ("Arheilger Südbahnhof")
  • Radroute GSI - Arheilgen
  • Ampelgriff
  • Parken von Fahrrädern in Arheilgen (z. B. während Einkauf)
  • Bericht vom Runden Tisch Fahrradstraßen
  • Bericht "Tour de Natur" in Arheilgen
  • Sonstiges

13. August 2013

Tour de Natur besucht Arheilger Fahrradstraßenprojekt


Dieses Jahr begann die
Tour de Natur am 27. Juli in Stuttgart und endete am 10. August in Marburg. Mit der Tour soll auf die Vorteile des Radfahrens für Gesundheit und Umwelt aufmerksam gemacht werden. Über die Teilstrecke von Großostheim nach Darmstadt berichtete das Darmstädter Echo in seiner Ausgabe vom 6. August auf Seite 21, unter anderem auch über die erste Fahrradstraße in Dieburg.

Am 5. August erreichten die 120 Teilnehmer Darmstadt-Arheilgen. Bei einer kurzen Rast am Windausweg konnten sich die Teilnehmer ein Bild von der für Radfahrer unbefriedigenden Situation in der neu gestalteten Frankfurter Landstraße machen. Als Abhilfe stellte Hartwig Richter von der Fahrradinitiative ProRad Arheilgen die Planungen für eine parallel verlaufende Fahrradstraße vor.

Nach der Rast fuhren die Teilnehmer durch den Straßenzug Im Erlich - Vor der Schreiberpforte - Greinstraße weiter. Hans Scharrer und Hartwig Richter von ProRad Arheilgen begleiteten sie bis Egelsbach.


08. August 2013

Ampelgriff - eine Hilfe für Radfahrer an Kreuzungen mit Ampeln


Radfahrer, die an einer roten Ampel warten müssen, können absteigen oder im Sattel bleiben und sich an einen Ampelmast lehnen (siehe Foto Kreuzung Frankfurter Straße - Martin-Luther-King-Ring/Carl-Schenck-Ring in Darmstadt). Wird die Ampel grün, müssen sie wieder aufs Rad steigen oder sich vom Mast abstoßen. Beides kostet Zeit und kann die Konzentration verringern.

Hilfe schafft hier ein am Ampelmast befestigter Bügel (siehe Foto Kreuzung Kreisstraße K168 - Kurt-Schumacher-Straße/Woogstraße in Egelsbach). Vorteil: Bei Rot können Radfahrer sicher im Sattel sitzen bleiben und bei Grün können sie sich sofort mit Händen und Füßen abstoßen. Sie sind dann für rechts abbiegende Autos eher und damit besser sichtbar und machen auch die Kreuzung schneller wieder frei. Insgesamt wird die Verkehrssicherheit erhöht und die Leistungsfähigkeit der Kreuzung auch für den Autoverkehr verbessert.

Die Kreuzung Frankfurter Straße - Martin-Luther-King-Ring/Carl-Schenck-Ring wäre ein guter Kandidat für die Einführung einer solchen Hilfe in Darmstadt.


07. Juni 2013

Nächstes gemeinsames Treffen von ProRad Arheilgen und dem AK Fahrradverkehr des ASTV am Montag den 10.06.2013 ab 20 Uhr im Meidnerweg 12


Das nächste gemeinsame Treffen der Interessengemeinschaft "ProRad Arheilgen" und dem AK Fahrradverkehr des ASTV ist für Montag den 10.6.2013 ab 20 Uhr bei Hartwig Richter im Meidnerweg 12 geplant. Themen sollen sein:
  • Bericht vom Runden Tisch Fahrradstraßen
  • Neues zur Radroute GSI
  • Abstellplätze und Fahrradboxen am Nordbahnhof, Rampe für Fahrräder und Kinderwagen
  • Spiegel, Ampelgriffe und Fußabstoßplatten
  • Web ProRad- Arheilgen und Web ASTV AK Radverkehr
  • Weitere Themen: bitte vorschlagen

15. April 2013

Ergebnisbericht zum ProRad-Treffen am 09.04.2013


Am 9.4.13 trafen sich Aktive der Initiative 'ProRad Arheilgen'.

Zunächst gab es eine Nachlese zu der von der Stadt einberufenen Versammlung am 23.1.2013 zum Thema Fahrradstraße Im-Erlich. Diese Veranstaltung sollte die Chance zur Bürgerbeteiligung gewährleisten. Dabei wurde deutlich, dass die Arheilger Fahrradstraße von der SPD als einziger Partei grundsätzlich abgelehnt wird. Obwohl die Situation der Radfahrer in der Frankfurter-Landstraße in hohem Maß unbefriedigend ist, sieht man sich nicht in der Verantwortung für diese Verkehrsteilnehmer. Aus Sicht von ProRad Arheilgen ist die Einrichtung der Fahrradstraße eine notwendige und mit 30.000 Euro auch sehr preiswerte Korrektur der Arheilger Verkehrssituation. All jene, die bei der Planung der Frankfurter-Landstraße für mehr Parkplätze und breite Bürgersteige plädierten, sollten sich jetzt nicht zu schade sein, durch die Einrichtung der Fahrradstraße den Radfahrern ein zügiges, komfortables und vor allem sicheres Fortkommen parallel zur Frankfurter-Landstraße zu ermöglichen. Anschließend haben die Aktiven von ProRad Arheilgen den Stand der städtischen Planungen zur Fahrradstraße erörtert. Dabei wurde die Wichtigkeit einer zeitnahen Anbindung der Fahrradstraße sowohl im Norden als auch im Süden betont. Die Vorstellungen von ProRad Arheilgen zu diesem Thema können unter
Projekt "Fahrradstraße" - Details nachgelesen werden.

Ein weiteres Thema war der demnächst anstehende Umbau der Straßenbahn-Wendeschleife Maulbeerallee: Hier geht es vor allem um die Sicherung des Radverkehrs. Einerseits darf der vorhandene Radweg nicht noch schmaler werden als bisher, vor allem aber sollte ein System zur sicheren Querung der Schienen im Bereich der Ein- und Ausfahrt der Wendeschleife durch Radfahrer installiert werden. Die Initiative freut sich auch über neue Mitmacher. Kontakt: Hartwig Richter, Tel.: 06151 / 374892 oder Jörg Urban, Tel.: 06151 / 933153.


20. März 2013

Nächstes gemeinsames Treffen von ProRad Arheilgen und dem AK Fahrradverkehr des ASTV am Dienstag den 09.04.2013 ab 20 Uhr im Meidnerweg 12


Das nächste gemeinsame Treffen der Interessengemeinschaft "ProRad Arheilgen" und dem AK Fahrradverkehr des ASTV ist für Dienstag den 9.4.2013 ab 20 Uhr bei Hartwig Richter im Meidnerweg 12 geplant. Themen sollen sein:
  • Nachlese Veranstaltung der Stadt am 23.1.2013
  • Umbau Straßenbahnhaltestelle Maulbeerallee
  • Fahrradstraße Schreberweg
  • Bericht vom Runden Tisch Fahrradstraßen
  • Spiegel in der Frankfurter Straße / Frankfurter Landstraße
  • Andere wichtige Themen (Vorschläge erwünscht)

12. März 2013

Nächstes ProRad-Treffen am Montag den 18.03.2013 ab 20 Uhr im Meidnerweg 12


Achtung: Termin wurde verschoben!

Das nächste Treffen der Interessengemeinschaft "ProRad Arheilgen" ist für Montag den 18.3.2013 ab 20 Uhr bei Hartwig Richter im Meidnerweg 12 geplant. Themen sollen sein:
  • Nachlese Veranstaltung der Stadt am 23.1.2013
  • Umbau Straßenbahnhaltestelle Maulbeerallee
  • Fahrradstraße Schreberweg
  • Bericht vom Runden Tisch Fahrradstraßen
  • Andere wichtige Themen (Vorschläge erwünscht)

29. Januar 2013

Fahrradstraße Arheilgen wird Politikum - Sachliche Diskussion darf nicht auf der Strecke bleiben


Am letzten Mittwoch (23.1) informierte die Stadt zu der geplanten Fahrradstraße "Im Erlich/Vor der Schreiberpforte/Greinstraße". Die Stadt greift damit einen Vorschlag von ProRad Arheilgen aus dem Jahre 2009 auf. ProRad hatte die Öffentlichkeit über die Presse, durch Flyer für die Anwohner, auf Informationsveranstaltungen vor Ort und im Internet über dieses Thema informiert und war durchweg auf positive Resonanz gestoßen. Auch die Vertreter fast aller Parteien bewerteten diese Idee bei einer von ProRad Arheilgen organisierten Veranstaltung am 24.8.2010 grundsätzlich positiv. Dennoch begann die Veranstaltung am vergangenen Mittwoch mit einem harten politischen Schlagabtausch zwischen dem Fraktionsvorsitzenden der SPD, Hanno Benz, und der Baudezernentin Brigitte Lindscheid von den Grünen. Moderator Robert Ahrnt gelang es aber mit Geschick und dank seiner grünen, gelben und roten Kärtchen, auf denen die Bürger ihre Anregungen formulieren konnten, die Diskussion wieder in sachliche Bahnen zu lenken.

Angesichts der für die Radfahrer unbefriedigenden und teilweise hochgradig gefährlichen Verkehrsführung in der Frankfurter Landstraße hält ProRad die Fahrradstraße "Im Erlich" für eine gute und preiswerte Alternativroute. Andere Möglichkeiten, sowohl weiter westlich als auch östlich wurden von ProRad ausführlich diskutiert aber aufgrund verschiedener Nachteile (verwinkelte Führung, Lage zu weit abseits) wieder verworfen. Jedem steht es frei, seine Lieblingsroute zu benutzen. Die Ausweisung von Vorzugsrouten in Form von Fahrradstraßen und Radwegen ist jedoch eine gute Möglichkeit, den Radverkehr zu fördern und den Radverkehrsanteil zu erhöhen.

Der Runde Tisch Fahrradstraßen hat in den letzten zwei Jahren in insgesamt 12 Sitzungen unter tatkräftiger Beteiligung der meisten Parteien, des ADFC, des ADAC, der Agenda21, der Senioreninitiative AKA55plus, Bürgerinitiativen wie BI ONO und ProRad Arheilgen sowie der Kommunalpolizei unter Federführung des Straßenverkehrs- und Tiefbauamtes das Konzept entwickelt und präzisiert. Belange der Anwohner, insbesondere auch die Parksituation fanden ausführlich Beachtung. So wurden gute Lösungen entwickelt, die den Interessen aller Verkehrsteilnehmer gerecht werden. Diese Sacharbeit muss ausgebaut und fortgesetzt werden. Gerade jetzt darf die parteiübergreifende Arbeit für Arheilgen im Arheilger Stadtteilverein (ASTV), mit dessen Arbeitskreis "Radverkehr" die Bürgerinitiative ProRad eng zusammen arbeitet, nicht gefährdet werden.

Leider hat es die Stadt bislang versäumt, die Fahrradstraßen als Teil eines schlüssigen Gesamtkonzeptes für den Radverkehr zu präsentieren. Gerade die Anschlussstellen der Fahrradstraße im Süden zur Virchowstraße aber auch im Norden Richtung Wixhausen müssen besonders sorgfältig geplant und zeitgleich realisiert werden. Demgegenüber sind Bordsteinabsenkungen und Aufpflasterungen Maßnahmen, die nicht primär dem Radverkehr dienen. Sie sind aus anderen Gründen, wie etwa zur behindertengerechten Gestaltung und für radfahrende Kinder unter acht Jahren erforderlich. Je mehr allerdings solche ergänzenden Maßnahmen in die Gesamtplanung einbezogen werden, desto eher besteht die Gefahr, dass das Konzept überfrachtet und verteuert wird. Auch der Einwand den östlichen Teil der Ettesterstraße nicht als Fahrradstraße auszuweisen erscheint im Hinblick auf den übrigen Verkehr bedenkenswert. Ein Fahrradständer vor dem Back-Shop in der Ettesterstraße anstelle eines einzelnen Parkplatzes sollte aber dennoch vorgesehen werden, damit die dort abgestellten Fahrräder die Passanten nicht behindern.


10. Januar 2013

Nächstes ProRad-Treffen am Montag den 21.01.2013 ab 20 Uhr


Das nächste Treffen der Interessengemeinschaft "ProRad Arheilgen" ist für Montag den 21.1.2013 ab 20 Uhr bei Hartwig Richter im Meidnerweg 12 geplant.

Hauptthema wird die Vorbereitung der
Infoveranstaltung am 23.1.2013 mit einigen zusätzlichen Informationen vom Runden Tisch Fahrradstraßen sein.


10. Januar 2013

Informations- und Diskussionsveranstaltung zum Thema "Fahrradstraßen in Arheilgen" am Mittwoch den 23.01.2013 um 19:00 Uhr im Bürgerzentrum "Zum Goldnen Löwen"


Am Mittwoch dem 23. Januar 2013 ab 19 Uhr findet im Bürgerzentrum "Zum Goldnen Löwen" in Darmstadt-Arheilgen eine von der Stadt Darmstadt organisierte Informations- und Diskussionsveranstaltung zum Thema "Fahrradstraßen in Arheilgen" statt. Der Runde Tisch Fahrradstraßen, an dem neben dem Magistrat, der Straßenverkehrsbehörde und dem Straßenverkehrs- und Tiefbauamt auch die Polizei, die Parteien, der ADAC, der ADFC, die Akademie 55plus und ProRad Arheilgen teilnehmen, hat in den letzten Jahren in vielen Sitzungen Vorschläge hierzu erarbeitet.

Diese Fahrradstraße soll den Radfahrern eine attraktive Route in Nord-Süd-Richtung anbieten und dabei die Gefahren von Straßenbahnschienen für Radfahrer vermeiden.

Die Stadt Darmstadt möchte ihre Planungen hierzu jetzt in Arheilgen vorstellen und dabei weitere Anregungen und Bedenken sammeln.

Nach Prüfung auf Durchführbarkeit und Sinnhaftigkeit will die Stadt dann auf einer zweiten Veranstaltung das überarbeitete Ergebnis vorstellen und erneut diskutieren.

Diese Vorgehensweise hat die Stadt bereits für mehrere andere Fahrradstraßen in Darmstadt angewendet. Viele der auf diesen Veranstaltungen vorgetragenen Anregungen konnten in die Planung eingearbeitet werden. Die Stadt verspricht, dass auch der 23. Januar keine Alibiveranstaltung sein wird.

Da das Thema Fahrradstraßen in Arheilgen in den letzten Monaten lebhaft und kontrovers diskutiert wurde, kann die Veranstaltung am 23. Januar interessant werden.

Lesen Sie hierzu auch den offiziellen
Flyer zu dieser Veranstaltung, welcher eine kurze Programmübersicht sowie eine grobe Karte der geplanten Fahrradstraße enthält.

Weiterhin können Sie im Web der Stadt Darmstadt unter der Rubrik "Fuß und Rad" Infos der Stadt Darmstadt zum Thema Fuß- und Radverkehr und aktuelle Termine finden.


07. Juni 2012

Runder Tisch Fahrradstraßen der Stadt Darmstadt


Der Runde Tisch Fahrradstraßen der Stadt Darmstadt, an dem neben anderen auch ProRad Arheilgen mitarbeitet, hat in den letzten Monaten zunächst im Stillen gearbeitet, dann wurden die Ergebnisse im Darmstädter Echo und in der Arheilger Post veröffentlicht. Die Protokolle und detaillierten Arbeitsunterlagen sind jetzt im Web der Stadt Darmstadt unter der Rubrik "
Runder Tisch Fahrradstraßen" abrufbar.

Für Arheilgen ist die 8. Sitzung am 23.11.2011 wichtig. Dort wurden die Ideen zum Straßenzug "Greinstraße - Im Erlich" vorgestellt. Eine ausführliche Diskussionsveranstaltung mit interessierten und betroffenen Bürgern ist von der Stadt für den Oktober 2012 in Arheilgen geplant.

Wer sich direkt von der Stadt über Fahrradstraßen informieren lassen möchte, kann sich unter der Mailadresse fahrradstrassen@darmstadt.de eintragen.


12. Mai 2012

Erfolg für ProRad Arheilgen: Erste Arheilger Fahrradstraße


Am 25. April lud die Stadt Darmstadt zu einer Einführungsveranstaltung zum Thema "Fahrradstraßen in Darmstadt" ein. Am sogenannten "Runden Tisch Fahrradstraßen", an dem neben dem Straßenverkehrsamt, der Straßenverkehrsbehörde und der Polizei auch Vertreter der Parteien, des ADFC, des ADAC, ProRad Arheilgen und anderen, teilnehmen, wurde ein Konzept für den Ausbau von sechs Straßenzügen zu Fahrradstraßen erstellt. In den nächsten Wochen soll dieses Konzept verfeinert und dann mit allen interessierten Bürgern diskutiert werden. Anschließend sollen die Maßnahmen umgesetzt werden, so dass voraussichtlich Anfang 2013 mit den ersten Fahrradstraßen in Darmstadt zu rechnen ist.

Von den etwa 100 bei der Einführungsveranstaltung anwesenden Zuhörern kam viel Zustimmung zu dem Vorhaben, Fahrradstraßen einzurichten. Mehrere Teilnehmer kritisierten aber auch den schlechten Zustand vieler Radwege und mahnten ein Gesamtkonzept für den Radverkehr an.

Dass der Straßenzug "Greinstraße - Im Erlich" zur ersten Ausbaustufe des Darmstädter Fahrradstraßensystems gehört, ist nicht zuletzt den Vorarbeiten der Bürgerinitiative ProRad Arheilgen und der durch sie nachgewiesenen Akzeptanz bei den Arheilger Bürgerinnen und Bürgern zu verdanken.

ProRad Arheilgen bedankt sich bei allen, die auf ihren Veranstaltungen mit diskutierten und durch ihre Unterschrift halfen, das Projekt voran zu bringen."


29. März 2012

Veranstaltung "Einführung von Fahrradstraßen in Darmstadt" am 25.4.2012 in der Orangerie in Darmstadt-Bessungen


Am 25.4.2012 ab 19 Uhr findet in der Orangerie in Darmstadt-Bessungen eine Veranstaltung über die Einführung von Fahrradstraßen in Darmstadt statt. Organisator ist die Stadt Darmstadt. Ein deutschlandweit anerkannter Experte für Fahrradverkehr wird allgemein über Konzepte für Fahrradstraßen berichten. Danach wird die Stadt Darmstadt ihre Planungen hierzu vorstellen, u.a. auch für den Straßenzug "Greinstraße - Im Erlich" in Arheilgen. Diese Planungen sollen dann mit betroffenen Bürgern diskutiert werden.

Hierzu gibt es eine aktuelle Nachricht auf der Internetseite der Stadt Darmstadt mit dem Titel "
Fahrradstraßen"

ProRad Arheilgen schlägt eine rege Beteiligung an der Veranstaltung vor.


28. März 2012

Verkehrszählung durch ProRad Arheilgen geplant


Im Frühjahr möchte ProRad Arheilgen eine Verkehrszählung zum Fahrrad- und Kfz-Verkehr in Arheilgen durchführen. Diese Zählung ist umso aussagekräftiger, je länger die gemessene Zeitdauer ist und je größer die Zahl der Messstellen ist.

Hierzu werden möglichst viele Helfer gesucht. Wer mitmachen will, möchte bitte an aktivprorad-arheilgen.de schreiben, sich an einen unserer
Kontakte wenden oder zum nächsten Treffen kommen.


20. Februar 2012

Nächstes Treffen am Freitag den 02.03.2012 ab 20 Uhr in der Gaststätte "Zur Krone" (Darmstädter Straße 30)


Das nächste Treffen der Interessengemeinschaft "ProRad Arheilgen" ist für Freitag den 2.3.2010 ab 20 Uhr in der Gaststätte "Zur Krone" (Darmstädter Straße 30) geplant.


23. Januar 2012

Nächstes Treffen am Freitag den 27.01.2012 ab 20 Uhr in der Gaststätte "Zur Krone" (Darmstädter Straße 30)


Jetzt ist auch der Ort unseres nächsten Treffens bekannt: Das nächste Treffen der Interessengemeinschaft "ProRad Arheilgen" ist für Freitag den 27.01.2012 ab 20 Uhr in der Gaststätte "Zur Krone" (Darmstädter Straße 30) geplant. Themen sollen sein:
  • Rückblick 2011
  • Ziele 2012
  • Planung der nächsten Aktivitäten, z.B. Verkehrszählung in Arheilgen und Vorbereitung des Treffens "Runder Tisch Fahrradstraßen"

16. Januar 2012

Nächstes Treffen am Freitag den 27.01.2012 ab 20 Uhr


Das nächste Treffen der Interessengemeinschaft "ProRad Arheilgen" ist für Freitag den 27.01.2012 ab 20 Uhr geplant.

Der Ort wird noch bekannt gegeben...

Themen sollen sein:
  • Rückblick 2011
  • Ziele 2012
  • Planung der nächsten Aktivitäten, z.B. Verkehrszählung in Arheilgen und Vorbereitung des Treffens "Runder Tisch Fahrradstraßen"

07. November 2011

Alternativen zur Anbindung der Fahrradstraße an das Radverkehrswegenetz von ProRad Arheilgen erneut bewertet


Beim letzten Treffen der ProRad Arheilgen am Freitag den 4.11.2011 wurden die
Alternativen zur Anbindung der Fahrradstraße an das Radverkehrswegenetz im Norden und Süden erneut analysiert und bewertet sowie die bevorzugten Lösungen benannt.


02. November 2011

Nächstes Treffen am Freitag den 04.11.2011 ab 20 Uhr in der Gaststätte "Gehmerweg" (FCA)


Jetzt ist auch der Ort unseres nächsten Treffens bekannt: Das nächste Treffen der Interessengemeinschaft "ProRad Arheilgen" ist für Freitag den 04.11.2011 ab 20 Uhr in der Gaststätte "Gehmerweg" (FCA) geplant. Themen sollen sein:

31. Oktober 2011

Bilderserie des Fahrradstraßenverlaufs wurde erweitert


Die
Bilderserie des Verlaufs der vorgeschlagenen Fahrradstraße wurde um Fotos im Bereich der Wendeschleife erweitert. Die Fotos zeigen den aktuellen Zustand des Straßenzuges von Süden nach Norden, beginnend beim Schreberweg. Die Bilder können als auch als automatisch ablaufende Diashow betrachtet werden.


20. Oktober 2011

ProRad Arheilgen untersucht Alternativen zur Anbindung der Fahrradstraße an das Radverkehrswegenetz


Ab sofort sind die von ProRad Arheilgen zusammengestellten
Alternativen zur Anbindung der Fahrradstraße an das Radverkehrswegenetz im Norden und Süden verfügbar. Die Bewertung der verschiedenen Möglichkeiten wurde bisher in einem ersten Schritt nur grob durchgeführt, weitergehende Untersuchungen und Diskussionen werden folgen.

Weiterhin wurde der gesamte Bereich "Projekte" auf unserer Webseite umstrukturiert und ergänzt.


20. Oktober 2011

Vorschläge zur Fahrradstraße wurden dem Gewerbeverein Arheilgen vorgestellt


Am 07.10.2011 hat ProRad Arheilgen seine
Vorschläge zur Fahrradstraße dem Gewerbeverein Arheilgen vorgestellt.


20. Oktober 2011

Gespräche mit Verkehrsbetriebe Heag Mobilo haben stattgefunden


Am 16.09.2010 haben Vertreter von ProRad Arheilgen Herrn Holub (Verkehrsbetriebe Heag Mobilo) besucht. Bei diesem Treffen entstand die Idee, die Nordanbindung der Fahrradstraße "Im Erlich-Greinstraße" nördlich um die Wendeschleife der Straßenbahn zu führen.


20. Oktober 2011

Nächstes Treffen am Freitag den 04.11.2011 ab 20 Uhr


Das nächste Treffen der Interessengemeinschaft "ProRad Arheilgen" ist für Freitag den 04.11.2011 ab 20 Uhr geplant.

Der Ort wird noch bekannt gegeben...


04. Oktober 2011

Nächstes Treffen am Freitag den 07.10.2011 ab 20 Uhr in der Gaststätte "Gehmerweg" (FCA)


Jetzt ist auch der Ort unseres nächsten Treffens bekannt: Das nächste Treffen der Interessengemeinschaft "ProRad Arheilgen" ist für Freitag den 07.10.2011 ab 20 Uhr in der Gaststätte "Gehmerweg" (FCA) geplant.


30. September 2011

Positive Resonanz auf Vorschlag zur Fahrradstraße


ProRad Arheilgen stellt Konzept vor.

Bei strahlendem Sonnenschein stellte ProRad Arheilgen am vergangenen Samstag an der Kreuzung Im Erlich/Ettesterstraße ihr Konzept für die Fahrradstraße Im Erlich interessierten Arheilgern vor. Stefan Nold, Hartwig Richter, Hans Scharrer, Peter Sipkema und Jörg Urban von ProRad Arheilgen erläuterten anhand der aufgestellten Musterschilder und zwei Schauwänden die verschiedenen Möglichkeiten zur Beschilderung. Nicht nur Anwohner waren da; viele waren auch aus anderen Teilen Arheilgens angeradelt um sich über den Stand der Dinge zu informieren. Die Resonanz war durchweg positiv, sowohl von Anwohnern als auch von anderen Arheilgern. In vielen Gesprächen wurde die Situation für die Radfahrer nach dem Umbau der Frankfurter Landstraße zum Teil sehr massiv und harsch kritisiert. Auch wenn der Abstand zwischen Straßenbahnschiene und Bordstein 75 cm beträgt, wird dieser insbesondere an den behindertengerecht erhöhten Straßenbahnhaltestellen als viel zu eng und gefährlich eingeschätzt, erst recht bei regnerischem Wetter. Über die zahlreichen Unfälle und Stürze hat ProRad schon berichtet. "Da fahr ich nicht mehr lang" - dieser Kommentar kam häufig. Auf dem Bürgersteig zu fahren ist auch keine Lösung. "Als ich mit meiner Tochter auf dem Bürgersteig gefahren bin, ist sie von einem Auto, das aus einer Ausfahrt kam, fast umgebügelt worden", berichtete eine Mutter. "Und dann muss man sich noch dumme Kommentare anhören."

In Arheilgen wird viel Fahrrad gefahren. Bei aller Sympathie für die Radfahrer wird ihr Verhalten oft auch als rücksichtslos bewertet. Vereinzelt wurde deshalb die von ProRad favorisierte Vorfahrtberechtigung für die Fahrradstraße anstelle der Rechts-Vor-Links-Regel skeptisch beurteilt. ProRad ist dagegen der Meinung: Die Ursache für derartige Konfliktsituationen ist darin zu suchen, dass Radfahrer als Verkehrsteilnehmer bei den Planungen nicht in ausreichender Weise berücksichtigt werden. Was am grünen Tisch bisher meist vergessen wird: Es gibt verschiedene Arten von Radfahrern: Radler, die in gemächlichem Tempo Brötchen holen, Kinder, die noch etwas unsicher sind, Jugendliche und Sportradler, die in rasantem Tempo über die Straßen fegen, Eltern, die ihre Kinder in Fahrradanhängern mitnehmen, Erwachsene, die zum Teil erhebliche Distanzen mit dem Rad zur Arbeit zurücklegen. Und es gibt schnelle Elektroräder, die sich einer steigenden Beliebtheit erfreuen. Zwischen dem Fußgänger mit einer Geschwindigkeit von 3 oder 5 km/h und dem Auto mit 30 oder 50 km/h existiert ein breites Spektrum von Radlern, die sich mit zum Teil sehr unterschiedlichen Geschwindigkeiten bewegen. Wir brauchen Wege und Routen, die diesem Spektrum an Radlern so Rechnung tragen, dass es nicht mehr zum Konflikten kommt. Wir brauchen Strecken, wo sich auch zügig fahrende Radler sicher bewegen und andere nicht gefährden. Die Fahrradstraße Greinstraße/Vor der Schreiberpforte/Im Erlich ist hierzu ein wichtiger Baustein. Am Samstag wurden aus dem Publikum Freiburg und Münster/Westfalen als Beispiele genannt, wo Fahrradstraßen erfolgreich eingeführt wurden. ProRad bedankt sich für die vielen engagierten Diskussionen und die zahlreichen Unterschriften und hofft, dass die Fahrradstraße Arheilgen im nächsten Jahr als einer der ersten in Darmstadt eingeweiht wird.



30. September 2011

Radverkehrssicherheit in Freiburg - Handlungsempfehlungen


Die Stadt Freiburg im Breisgau gilt als eine der Hochburgen des Radverkehrs in Deutschland. Entsprechend dem hohen Radverkehrsaufkommen ereignen sich allerdings auch jährlich mehrere 100 Unfälle mit Beteiligung von Radfahrerinnen und Radfahrern im Stadtgebiet. Da nach der Verkehrsunfallstatistik des Landes Baden-Württemberg Freiburg auch im gesamten Unfallgeschehen bezogen auf die Zahl der Unfälle je Einwohner eine Spitzenstellung im Lande einnimmt, wurde das Thema Verkehrssicherheit zunehmend Gegenstand der öffentlichen Diskussion, häufig mit einem Schwerpunkt auf der Sicherheit des Radverkehrs. Vor diesem Hintergrund hat die Stadt Freiburg die Planungsgemeinschaft Verkehr, Hannover, mit einer Analyse des Unfallgeschehens im Radverkehr beauftragt, auf deren Grundlage
Maßnahmen zur Verbesserung der Verkehrssicherheit abgeleitet wurden.



30. September 2011

Städte-Ranking - Hier radelt es sich am besten


Welche Metropole ist besonders Fahrradfahrer-freundlich? Lobbyisten aus Kopenhagen haben eine weltweite Top-20-Liste erstellt. Darauf finden sich einige echte Überraschungen: Tokio schlägt angeblich Berlin.

Zum Artikel



30. September 2011

Nächstes Treffen am Freitag den 07.10.2011 ab 20 Uhr


Das nächste Treffen der Interessengemeinschaft "ProRad Arheilgen" ist für Freitag den 07.10.2011 ab 20 Uhr geplant.

Der Ort wird noch bekannt gegeben...


29. August 2011

Vorstellung und Diskussion unserer Vorschläge für eine Fahrradstraße
am Samstag den 03.09.2011 von 10 bis 13 Uhr an der Kreuzung "Im Erlich - Ettesterstraße"


Am Samstag den 03.09.2011 von 10 bis 13 Uhr stellen wir an der Kreuzung "Im Erlich - Ettesterstraße" Modelle der Fahrradstraße vor. Wir laden Interessierte (insbesondere die Anwohner) ein, mit uns Vor- und Nachteile unserer Vorschläge zu diskutieren.

Hintergrund:

Vor wenigen Wochen ging die neue Straßenbahn in Arheilgen in Betrieb und die Neugestaltung der Frankfurter Landstraße ist weitgehend abgeschlossen. Über die jetzt realisierte Lösung ist im Planungsbeirat und in vielen Diskussionen hart gestritten worden. Die Straßenbahn sollte ein zweites Gleis bekommen, die Haltestellen sollten behindertengerecht sein, der Autoverkehr sollte ebenfalls zweispurig möglich sein, Parkplätze und Bäume wurden gewünscht und die Bürgersteige sollten breit zum Flanieren sein.

Leider wurde den Interessen der Radfahrer dabei nur in ungenügender Weise Rechnung getragen. Auf der Fahrbahn sind inzwischen zahlreiche Radfahrer in den Straßenbahnschienen hängen geblieben, gestürzt und haben sich zum Teil erhebliche Verletzungen zugezogen. Etliche fahren mittlerweile auf dem Bürgersteig, wo sie bei schnellerer Fahrweise sich und andere gefährden können.

ProRad Arheilgen schlägt deshalb vor, den Straßenzug "Greinstraße - Vor der Schreiberpforte - Im Erlich" als vorfahrtberechtigte Fahrradstraße auszuweisen. Kraftfahrzeuge, insbesondere Anlieger, sollen die Fahrradstraße benutzen dürfen. Gerade für diejenigen, die aus dem Norden Arheilgens oder aus Wixhausen nach Darmstadt fahren, wäre diese Fahrradstraße ideal. Schüler, Jugendliche aber auch Arbeitnehmer (insbesondere von Merck) könnten von dieser Regelung profitieren. Wichtig ist uns aber auch, dass diejenigen, die das Fahrrad für kurze Wege zum Einkaufen nutzen, insbesondere ältere Mitbürger, mit langsamem Tempo und ohne ständiges Verschwenken an den Haltestellen an der Frankfurter Landstraße den Bürgersteig benutzen können.

Das Bild "
Kreuzung Ettesterstraße" zeigt einen Vorschlag von ProRad Arheilgen für die Beschilderung dieser Kreuzung. Auf der Fahrradstraße haben Radfahrer und Kfz Vorfahrt, auf der Querstraße müssen beide die Vorfahrt anderer achten. Dieser Vorschlag könnte auch für andere Kreuzungen angewendet werden.

Kfz-Durchgangsverkehr auf der Fahrradstraße soll durch geeignete Beschilderung verhindert werden. Das Bild "Kreuzung Jungfernstraße" zeigt hierzu einen Lösungsansatz: Kfz dürfen nicht nach Norden in die Fahrradstraße einbiegen. Im Unterschied zu einer Einbahnstraße dürfen sie jedoch die Fahrradstraße auch in Richtung Norden verlassen. Neben der Jungfernstraße ist ein solches Verbot der Einfahrt auch an weiteren Kreuzungen in diesem Bereich der Fahrradstraße sinnvoll. Zusätzlicher Kfz-Durchgangsverkehr muss unter allen Umständen verhindert werden.

Den Bedürfnissen der Anwohner (Parkplätze) muss in angemessener Weise Rechnung getragen werden. Der Belag in diesem Straßenzug ist zum Teil marode und muss auf Kosten der Stadt erneuert werden. Dies soll bei der Einrichtung der Fahrradstraße geschehen.

Mit dieser Fahrradstraße wird Arheilgen sicherer. Gleichzeitig leisten wir einen wesentlichen Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz.


08. August 2011

Nächstes Treffen am Freitag den 26.08.2011 ab 20 Uhr in der Gaststätte "Gehmerweg" (FCA)


Das nächste Treffen der Interessengemeinschaft "ProRad Arheilgen" ist für Freitag den 26.08.2011 ab 20 Uhr in der Gaststätte "Gehmerweg" (FCA) geplant.


28. Juni 2011

Bilder des Fahrradstraßenverlaufs


Es ist ab sofort eine Bilderserie des Verlaufs der vorgeschlagenen Fahrradstraße verfügbar. Die Fotos zeigen den aktuellen Zustand des Straßenzuges von Süden nach Norden, beginnend beim Schreberweg. Die Bilder können als auch als automatisch ablaufende Diashow betrachtet werden.


21. Mai 2011

Nächstes Treffen am Freitag den 22.07.2011 ab 20 Uhr in der Gaststätte "Gehmerweg" (FCA)


Das nächste Treffen der Interessengemeinschaft "ProRad Arheilgen" ist für Freitag den 22.07.2011 ab 20 Uhr in der Gaststätte "Gehmerweg" (FCA) geplant.


17. Mai 2010

Nächstes Treffen am Freitag den 20.05.2011 ab 20 Uhr in der Gaststätte "Gehmerweg" (FCA)


Das nächste Treffen der Interessengemeinschaft "ProRad Arheilgen" ist für Freitag den 20.05.2011 ab 20 Uhr in der Gaststätte "Gehmerweg" (FCA) geplant.

Die Planungen der Stadtverwaltung für die ersten Fahrradstraßen in Darmstadt kommen jetzt in die entscheidende Phase. Der Vorschlag "Im Erlich-Greinstraße" hat Aussichten, mit dabei zu sein.

Die folgende Tagesordnung soll helfen, unsere Kräfte für eine Unterstützung dieses Vorschlags zu bündeln:
  • Bericht vom letzten Treffen Runder Tisch Fahrradstraßen
  • Aufbereitung von Fotos der Fahrradstraße für das Web
  • Unterschriftenaktion bei Anwohnern der Fahrradstraße
  • Weitere Öffentlichkeitsaktionen

18. März 2010

Nächstes Treffen am Donnerstag den 28.04.2011 ab 20 Uhr in der Gaststätte "Gehmerweg" (FCA)


Das nächste Treffen der Interessengemeinschaft "ProRad Arheilgen" ist für Donnerstag den 28.04.2011 ab 20 Uhr in der Gaststätte "Gehmerweg" (FCA) geplant. Themen sollen sein:
  • Änderungen in der Stadtverordnetenversammlung
  • Vorbereitung des nächsten Treffen "Runder Tisch Fahrradstraßen", insbesondere
    • Diskussion der von der Stadtverwaltung aufgestellten Bewertungskriterien für die Planung von Fahrradstraßen
    • Vergleich der Fahrradstraße Greinstraße - Im Erlich mit anderen Fahrradstraßen in Darmstadt
    • Verbindung mit der Fahrradstraße Schreberweg
    • Weiterführung nach Wixhausen
  • Öffentlichkeitsarbeit

17. Februar 2011

Nächstes Treffen am Dienstag den 15.03.2011 ab 20 Uhr in der Gaststätte "Gehmerweg" (FCA)


Das nächste Treffen der Interessengemeinschaft "ProRad Arheilgen" ist für Dienstag den 15.03.2011 ab 20 Uhr in der Gaststätte "Gehmerweg" (FCA) geplant. Themen sollen sein:
  • Bericht über Treffen Runder Tisch Fahrradstraßen
  • Bericht über Sitzung des Planungsbeirates zur Neugestaltung der Frankfurter Landstraße
  • Nord- und Südanbindung der Fahrradstraße Greinstraße - Im Erlich
  • Öffentlichkeitsarbeit

16. Februar 2011

ProRad Arheilgen bedankt sich


Vielen Dank für die zahlreichen Unterschriften zur Unterstützung unserer vorgeschlagenen Fahrradstraße in Arheilgen. Mittlerweile wird seitens der Stadt Darmstadt die Diskussion über Fahrradstraßen in Darmstadt aktiv vorangetrieben (es gibt weitere Vorschläge anderer Initiativen und Gruppierungen für ganz Darmstadt). Dieser Erfolg ist sicher auch ProRad und dem Interesse und der Unterstützung der Arheilger Bürger, sowie Gruppen wie der Interessengemeinschaft Arheilger Bürger (IGAB), dem Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club Darmstadt (ADFC) und dem Gewerbeverein Arheilgen zu verdanken.


25. Januar 2010

Podiumsdiskussion am Mittwoch den 26.01.2011 um 19:30 Uhr im Bürgerzentrum "Zum Goldnen Löwen"


Die Interessengemeinschaft Arheilger Bürger e.V. (IGAB) lädt zu einer Podiumsdiskussion im Vorfeld der Kommunalwahl ein. Die Veranstaltung findet am Mittwoch den 26. Januar 2011 um 19:30 Uhr im Bürgerzentrum "Zum Goldnen Löwen" in Arheilgen statt. Folgende Parteivertreter werden teilnehmen:
  • Hanno Benz (SPD)
  • Wilhelm Kins (CDU)
  • Brigitte Lindscheid (Bü90/Grüne)
  • Sandra Klein (FDP)
  • Helmut Klett (UWIGA)
  • Dr.-Ing.Stefan Nold (Linke)
Weitere Informationen über die Veranstaltung finden sie auf der Webseite der IGAB.


25. Januar 2010

Nächstes Treffen am Dienstag den 08.02.2011 ab 20 Uhr in der Gaststätte "Gehmerweg" (FCA)


Das nächste Treffen der Interessengemeinschaft "ProRad Arheilgen" ist für Dienstag den 08.02.2011 ab 20 Uhr in der Gaststätte "Gehmerweg" (FCA) geplant.


14. Dezember 2010

Nächstes Treffen am Mittwoch den 12.01.2011 ab 20 Uhr in der Gaststätte "Gehmerweg" (FCA)


Das nächste Treffen der Interessengemeinschaft "ProRad Arheilgen" ist für Mittwoch den 12.01.2011 ab 20 Uhr in der Gaststätte "Gehmerweg" (FCA) geplant.


26. Oktober 2010

ProRad Unterschriftenaktion für Fahrradstraße gestartet


ProRad Arheilgen hat bereits viel Zustimmung von interessierten Bürgern, den Parteien, der HEAG Mobilo und dem Gewerbeverein Arheilgen erhalten.

Derzeit sammeln wir Unterschriften. Die Unterschriftenliste kann hier direkt als PDF heruntergeladen werden, um sie auszudrucken und ausgefüllt an ProRad zu schicken. Wer die Liste zugeschickt haben möchte oder bereit ist, bei der Unterschriftensammlung zu helfen, wende sich bitte an Jörg Urban (Tel. 06151/933153) oder Hartwig Richter (Tel. 06151/376791).

Unser nächstes Treffen soll am 26.11.2010 ab 20 Uhr in der Gaststätte "Gehmerweg" (FCA) stattfinden. Gäste sind herzlich willkommen.


25. Oktober 2010

Nächstes Treffen am Freitag den 26.11.2010 ab 20 Uhr in der Gaststätte "Gehmerweg" (FCA)


Das nächste Treffen der Interessengemeinschaft "ProRad Arheilgen" ist für Freitag den 26.11.2010 ab 20 Uhr in der Gaststätte "Gehmerweg" (FCA) geplant. Themen sollen sein:
  • Bericht über Schienenabdecksystem "VeloSteil"
  • Bericht über Sitzung des Planungsbeirates zur Neugestaltung der Frankfurter Landstraße
  • Gespräch mit Stadtverwaltung
  • Öffentlichkeitsarbeit, Infostände, Unterschriftensammlung
  • Teilnahme an der IGAB-Podiumsveranstaltung zur Kommunalwahl am 26.1.2011
  • Sonstiges

15. Oktober 2010

Nächstes Treffen am Freitag den 22.10.2010 ab 20 Uhr in der Gaststätte "Gehmerweg" (FCA)


Das nächste Treffen der Interessengemeinschaft "ProRad Arheilgen" ist für Freitag den 22.10.2010 ab 20 Uhr in der Gaststätte "Gehmerweg" (FCA) geplant.


14. September 2010

Nächstes Treffen am Mittwoch den 29.9.2010 ab 20 Uhr in der Gaststätte "Gehmerweg" (FCA)


Das nächste Treffen der Interessengemeinschaft "ProRad Arheilgen" ist für Mittwoch den 29.9.2010 ab 20 Uhr in der Gaststätte "Gehmerweg" (FCA) geplant. Themen sollen sein:
  • Bericht über Gespräch mit HSE Verkehrsbetrieb
  • Stand der Gespräche mit der Stadt Darmstadt
  • Vorbereitung Entgegnung auf Artikel der Uwiga in der APO vom 23.9.2010
  • Definition "Fahrrad" (Wer und was darf auf einer Fahrradstraße fahren?)
  • Weiteres

02. September 2010

Breite Zustimmung zur Fahrradstraße Arheilgen über Parteigrenzen hinweg


Gesprächsrunde von ProRad Arheilgen und Kommunalpolitikern am 24. August

Die Bürgerinitiative ProRad Arheilgen hatte alle im Stadtparlament vertretenen Parteien für den 24. August zu einem Gespräch über die Fahrradstraße Arheilgen gebeten und viele waren der Einladung gefolgt: CDU, SPD, B90/Die Grünen, FDP, Alternative Darmstadt und Die Linke. Uffbasse sowie Uwiga gaben Ihre Meinungen und Beiträge per E-Mail ab.

ProRad erläuterte die Probleme, die sich für die Radfahrer durch den Umbau der Frankfurter Landstraße ergeben. Danach wurde der Vorschlag von ProRad Arheilgen zur Einrichtung einer vorfahrtberechtigten Fahrradstraße in dem parallel verlaufenden Straßenzug Im Erlich / Vor der Schreiberpforte / Greinstraße vorgestellt.

Die Reaktion der anwesenden Vertreter der Parteien war durchweg positiv. Es gab von allen anwesenden Politikern Zustimmung sowohl zu dem Projekt an sich als auch zur Trassenführung. Auch wurde begeistert festgestellt, dass nicht nur die Arheilger Radfahrer sondern auch andere davon profitieren, wie z.B. die Anwohner oder der Raddurchgangsverkehr aus bzw. in Richtung Wixhausen.

Nach knapp zwei Stunden endete eine sachliche, engagierte und anregende Diskussion. Der ProRad Vorschlag für eine Fahrradstraße in Arheilgen wurde von allen aufgegriffen und es wurden (teilweise unterschiedliche) konkrete Ansätze zur politischen und praktischen Umsetzung in den Raum gestellt.

Lesen Sie auch die offizielle Pressemitteilung mit allen Details zur Veranstaltung und die dort gezeigte Präsentation der vorgeschlagenen Fahrradstraße.


27. August 2010

Podiumsdiskussionveranstaltung der IGAB zur Kommunalwahl 2011 am 26.1.2011


Die IGAB veranstaltet am 26.1.2011 ab 19:30 Uhr im Großen Saal des Arheilger Bürgerzentrums "Zum Goldnen Löwen" eine Podiumsdiskussion zur Kommunalwahl 2011. Eingeladen sind Parteien, die in Arheilgen wohnende Kandidaten aufstellen. Die Fahrradstraße ist ein Thema der Befragung.


16. August 2010

Nächstes Treffen am Freitag den 3.9.2010 ab 20 Uhr in der Gaststätte "Gehmerweg" (FCA)


Das nächste Treffen der Interessengemeinschaft "ProRad Arheilgen" ist für Freitag den 3.9.2010 ab 20 Uhr in der Gaststätte "Gehmerweg" (FCA) geplant. Themen sollen sein:
  • Bericht Umweltinformationsbörse 21.8.2010
  • Bericht Treffen mit Kommunalpolitikern 24.8.2010
  • Nördliches und südliches Ende der Fahrradstraße
  • Stand Gespräche mit Stadtplanern
  • Vorbereitung Gespräch mit Gewerbeverein Arheilgen
  • Vorbereitung Gespräch mit HSE Verkehrsbetrieb
  • Vorbereitung Gespräch mit Planungsdezernent Wenzel
  • Podiumsdiskussionveranstaltung der IGAB zur Kommunalwahl 26.1.2011
  • Weiteres

22. Juli 2010

Nächstes Treffen am Freitag den 6.8.2010 ab 20 Uhr in der Gaststätte "Gehmerweg" (FCA)


Das nächste Treffen der Interessengemeinschaft "ProRad Arheilgen" ist für Freitag den 6.8.2010 ab 20 Uhr in der Gaststätte "Gehmerweg" (FCA) geplant. Themen sollen sein:
  • Vorbereitung der Gespräche mit den Parteien
  • Bericht über Gespräche mit der Stadtverwaltung
  • Mögliche Beschilderung von Kreuzungen einer Fahrradstraße mit Querstraßen
  • Webseite (Verlauf Fahrradstraße, evtl. auch Vorschläge Kreuzungsbeschilderung)
  • Flyer
  • Powerpoint-Präsentation
  • Sonstige Öffentlichkeitsarbeit

29. Juni 2010

Nächstes Treffen am Freitag den 16.7.2010 ab 20 Uhr in der Gaststätte "Zur Krone"


Das nächste Treffen der Interessengemeinschaft "ProRad Arheilgen" ist für Freitag den 16.7.2010 ab 20 Uhr in der Gaststätte "Zur Krone" (Darmstädter Straße 30) geplant. Wichtigstes Thema soll die Vorbereitung von Gesprächen mit der Verwaltung der Stadt Darmstadt und mit den in der Stadtverordnetenversammlung vertretenen Parteien sein. Auch die Planung von Öffentlichkeitsarbeit steht auf der Tagesordnung.


26. Juni 2010

www.ProRad-Arheilgen.de wurde erweitert


Auf dem letzten Treffen der Interessengemeinschaft "ProRad Arheilgen" am 25.6.2010 wurde eine Aktualisierung unserer Webseite beschlossen. Ab sofort sind dort 2 weitere Kategorien zu sehen:
  • Unter "Neuigkeiten" werden wichtige ProRad-Infos (z.B. Zeit und Ort des nächsten Treffens) und sonstige interessante Meldungen veröffentlicht.
  • Die "Problemzonen" beschreiben aktuelle Probleme und Gefahren für Radfahrer im Arheilger Straßenverkehr, insbesondere auf der Frankfurter Landstraße. Wer eigene Erfahrungen beim Radeln in Arheilgen gemacht hat, ist eingeladen, weitere Verkehrssituationen zu beschreiben und an unsere unter "Kontakt" genannte Mailadresse zu schicken.

16. Mai 2010

www.ProRad-Arheilgen.de ist online


Endlich ist es soweit: Die Webseite von ProRad Arheilgen ist online! Die provisorische Startseite wurde ersetzt bzw. erweitert mit Informationen zu den ProRad Aktivitäten sowie interessanten Weblinks zu themenverwandten Internetseiten. Die nächste Ausbaustufe ist bereits in Arbeit: Es werden Details und Fotos zu den Problemstellen in der Frankfurter Landstraße zusammengestellt. Weiterhin wird es eine neue Seite geben, auf der Informationen zu bereits erfolgten Aktivitäten (Ortsbesichtigungen, Sitzungen etc.) zu finden sind. Die Seite lebt vom mitmachen: Wer grundsätzliche Ideen für Erweiterungen hat, soll sich bitte melden (z.B. bei webmasterprorad-arheilgen.de). Kritiken werden natürlich auch gerne angenommen. Vielleicht möchte ja auch jemand inhaltich etwas beitragen...


10. Mai 2010

Ortsbesichtigung der vorgeschlagenen Fahrradstraße "Im Erlich"


ProRad Arheilgen hatte eingeladen zu einer Ortsbesichtigung der vorgeschlagenen Fahrradstraße "Im Erlich" im Bereich zwischen Fuchsstraße und Ettesterstraße. Treffpunkt war am Montag, 10. Mai 2010, 19:00 Uhr an der Straßenbahn-Haltestelle "Fuchsstraße". Anschließend traf man sich ab etwa 20:00 Uhr zur Diskussion im Bürgerzentrum "Zum Goldenen Löwen", Frankfurter Landstraße 153, Raum 2.


10. Mai 2010

Fahrradfreundliche Arbeitgeber gesucht


Gemeinsam mit dem Bundesdeutschen Arbeitskreis für Umweltbewusstes Management sucht die Stadt Darmstadt in einem Wettbewerb fahrradfreundliche Arbeitgeber. "Das Fahrrad als klima- und umweltverträgliches Verkehrsmittel im Nahbereich wird häufig unterschätzt und hat gerade bei Unternehmen noch einen geringen Stellenwert", erläutert Verkehrsdezernent Dieter Wenzel. Der Wettbewerb richtet sich an Unternehmen, Behörden und sonstige Einrichtungen mit mindestens zehn Mitarbeitern. Die Teilnahmefrist endet am 31. August. Zu den Bewertungskriterien gehören Grundsätze und Organisation der Fahrradförderung, Infrastruktur fürs Fahrradfahren, Motivation der Mitarbeiter zum Radfahren, Angebote und Service für Radfahrer, Information und Kommunikation sowie sonstige Aktivitäten zur Fahrradnutzung. Bewerber können über einen spezifischen Zugang auf der Internetseite des Projekts ihre Aktivitäten vorstellen sowie den Online-Fragebogen ausfüllen. Weitere Informationen, Bewerbungsbogen und Teilnahmebedingungen gibt es auf www.fahrrad-fit.de. Ansprechpartner der Stadt Darmstadt ist Norbert Stoll, Straßenverkehrs- und Tiefbauamt.



9. Mai 2010

Rad vs. Auto - Wer hat Vorfahrt?


Auf www.stern.de ist ein interessanter Artikel über die Rechte und Pflichten von Radfahrern erschienen. Ebenso werden allgemein verbreitete Irrtümer aufgeklärt.

Zum Artikel